So finden Sie uns

Neustraße 119
B-4700 Eupen
Tel.: 087 59 18 50
E-Mail: verbraucherrecht@vsz.be

Öffnungs- und Beratungszeiten:

Montag: Geschlossen
Dienstag: 9.30 – 12.30 Uhr und 13.30 – 16.00 Uhr
Mittwoch: Geschlossen
Donnerstag: 9.30 – 12.30 Uhr und 13.30 – 16.00 Uhr
Freitag: 9.30 – 12.30 Uhr

 

Persönliche Beratung in Sankt Vith:
Im JIZ, Dienstleistungszentrum der DG, Vennbahnstraße 4/5, 4780 Sankt Vith, jeden 2. und 4. Freitag im Monat auf Termin.

Verfolgen Sie unsere News immer aktuell per RSS-Feed
Betrug
Dreiste Abzocke am Telefon
19.09.2017 – Die Verbraucherschutzzentrale Ostbelgien warnt vor einer dreisten Abzocke am Telefon. Betrüger tarnen sich als Mitarbeiter einer Behörde. Sie bitten die angerufene Person unter Vortäuschung von Sachverhalten um persönliche Bankdaten.

Üblicherweise benutzen Betrüger bei Phishing-Angriffen das Internet, indem sie über E-Mails oder gefälschte Webseiten an persönliche Nutzerdaten kommen. Doch seit einigen Monaten nutzen die Betrüger auch das Telefon.

Oft stellen sich die Betrüger als Mitarbeiter einer Verbraucherorganisation, eines Finanzinstituts oder sogar als Mitarbeiter der EU-Kommission vor.

Sie behaupten, dass die angerufene Person in den Genuss einer Entschädigung wegen lästiger Telefonwerbung kommen kann. Im vorliegenden Fall handelt es sich um Telefonwerbung für Rotwein.

In diesem Zusammenhang sei auch schon eine Sammelklage in Auftrag gegeben worden, betonen die Betrüger. Man benötige lediglich die entsprechenden Bankdaten, um die Entschädigung auszahlen zu können.

Die Entschädigungssummen liegen zwischen 1.320 € und 2.800 €.

Unser Rat:

  • Sofort auflegen
  • Sie können Anzeige bei der Polizei erstatten.
  • Sie können den Betrug bei der FÖD Wirtschaft melden: +32 800 120 33

 

 



Diesen Artikel teilen:


Facebook Twitter Google
Zurück nach oben
© copyright 2017 Verbraucherschutz.be | Home | Vsz | Links | Impressum | Sitemap |